Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Betriebsbesichtigungen bei Sporkmann und Strunz

Betriebsbesichtigung in der Landgärtnerei Sporkmann

Betriebsbesichtigung in der Gärtnerei Sporkmann

Am 10.03.2014 besichtigten wir mit unserer Lehrerin Frau Beinert die Gärtnerei Sporkmann in Delbrück-Ostenland. Dies ist die Hauptfiliale. Sporkmann besitzt zudem zwei weitere Filialen in Hövelhof und Paderborn-Dahl. Jedoch sind diese kleiner und werden von der Hauptfiliale mit der selbst produzierten Ware beliefert.

Sporkmann teilt sich auf in Gärtnerei und Floristik. 2000qm betragen die Gewächshäuser, in denen die produzierte Ware ausgestellt wird, zusammen mit dem Verkaufsraum, der davon 850qm beträgt. Die Produktionsfläche liegt 100m weit entfernt vom Laden. Diese beträgt 11000qm, wovon der Großteil Gewächshaus und Folienhäuser sind. In denen werden Frühjahrsblüher wie Bellis, Stiefmütterchen, Hornveilchen, Tulpen im Schnitt... herangezogen. Auf der Freilandfläche befinden sich Gehölze zum Schneiden für florale Werkstücke und es gibt einen Acker für einjährige Sommerblumen und Stauden. Diese werden dann geschnitten und ins Geschäft zum Verarbeiten geliefert.
Es arbeiten 24 Mitarbeiter in dem Betrieb. 14 davon sind Floristen, 2 Azubis und 10 Gärtner.
Der Betrieb wurde 1920 gegründet und ab da wurde er immer weiter erweitert. Gärtnerei Sporkmann bietet Dauergrabpflege an und steht zudem mit der Ware auf dem Wochenmarkt. Die Mitarbeiter haben eine Arbeitskleidung mit einem Aufdruck des Namens. Im Floristikgeschäft sprachen wir mit der Chefin Frau Sporkmann und stellten ihr Fragen. Durch die Gewächshäuser wurden wir durch Herrn Peterburs geführt, der schon 40 Jahre im Betrieb ist. Dort bekamen wir einen guten Eindruck von der Produktion der Pflanzen.
(Laura Quante)

Betriebsbesichtigung in der Gärtnerei Strunz

Die Gärtnerei Strunz liegt am Stadtrand von Delbrück und hat eine Verkaufsfläche von ca. 100qm. Die Chefin Frau Strunz begrüßte uns im Laden und führte uns durch den Betrieb. Der Kundenstamm besteht hauptsächlich aus Stammkunden. Der Floristbetrieb ist jeden Tag - auch sonntagmorgens - geöffnet. Der Betrieb ist gut erreichbar und Kunden-Parkplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Der größte Umsatz wird mit der Gärtnerei erzielt. Es wird ein großes Sortiment an Frühjahrspflanzen sowie an Beet- und Balkonpflanzen für den Sommer produziert. Eine Spezialität sind selbst kultivierteTomaten: Von den kleinsten Cocktail-Tomaten über gestreifte und riesige, sehr schmackhafte Fleischtomaten, die ab Mai in Bio-Qualität verkauft werden.
Wir beauftragten eine Klassenkollegin, die in Delbrück wohnt, im Sommer eine entsprechende Auswahl mit in die Schule zu bringen.

Wir bedanken uns bei den Familien Sporkmann und Strunz für diese lehrreichen Betriebsbesichtigungen.

 

Anschrift

Gregor-Mendel-Berufskolleg
Bleichstraße 41a
33102 Paderborn
Deutschland

Kontakt

Telefon: 05251 87005 - 7
Telefax: 05251 87005 - 99
E-Mail senden

Hinweise